Menü

Prüfungsangst

Schon der Gedanke an die nächste Prüfung verursacht Bauchschmerzen, Nervosität und schlaflose Nächte? Prüfungsangst im Studium ist ein Thema, mit dem viele Studierenden zu kämpfen haben. Mit Prüfungsangst ist die Furcht vor Bewertungssituationen gemeint, die mit einer Sorge vor Versagen, vor den Konsequenzen einer schlechten Note und/oder mit einer Angst vor der Bewertung der eigenen Person und nicht nur der Leistung einhergeht.

In einem bestimmten Maß kann Prüfungsangst jedoch auch positiv wirken. Durch ein höheres Erregungslevel steigen die Konzentrationsfähigkeit und die Aufmerksamkeit. Wichtig ist dabei die persönliche Einstellung zur Prüfungssituation. Statt dich auf das Negative zu konzentrieren, solltest du versuchen, die Prüfungssituation realistisch einzuschätzen und durch eine sorgfältige Vorbereitung dem Risiko einer schlechten Note entgegenwirken.

Auch die Dokumentation des eigenen Lernfortschritts und ein realistisches Selbst- und Zeitmanagement helfen dabei, die Anspannung zu mindern. Durch die Aufstellung eines Lernplanes können Zwischenziele und die Reflektion des Prüfungsstoffes geplant werden und so in stressigen Prüfungsphasen der Überblick behalten werden. Es bietet sich auch an, den Lernstoff mit Kommilitonen durchzusprechen und zu wiederholen sowie auch über mögliche Ängste zu reden. Um geistig leistungsfähig zu bleiben, solltest du dir auch in stressigen Prüfungsphasen Zeit für Entspannung und Bewegung einplanen.

Wenn aber die Angst vor der nächsten Prüfung unüberwindbar wird oder der Studienabschluss in Gefahr ist, weil Prüfungen wiederholt geschoben werden, ist es sinnvoll sich professionelle Unterstützung zu suchen. Die psychosoziale Beratung der Studentenwerke ist eine gute Kontaktstelle für psychische Probleme im Studium, aber auch eine fachärztliche Betreuung kann in Erwägung gezogen werden.

Weitere Beratungsstellen in Sachsen findest du hier

Auch ein Studienabschlusscoaching oder ein Training gegen Prüfungsangst können helfen. Letztlich ist man auch mit Prüfungsangst, wie mit vielen anderen Herausforderungen, im Studium nicht allein. Hier erzählen Studierende, wie sie damit umgegangen sind: