Fragen zum Schülerbetriebspraktikum

Mit dem Schülerbetriebspraktikum erlebst du Eirichtungen, Unternehmen sowie Berufe hautnah. Du lernst die Einrichtung/das Unternehmen mit all seinen Abteilungen und Abläufen kennen, kannst von Profis vor Ort lernen und wirst vor Aufgaben gestellt, die dich herausfordern. Am Ende weißt du, ob dir der Beruf gefallen könnte oder nicht.

Das klingt super, wirft aber auch eine Menge Fragen auf? Kein Problem. Wir haben die häufigsten Fragen für dich gesammelt und beantworten sie dir hier.

Das ist sehr unterschiedlich. Am besten, du informierst dich auf der Website des Unternehmens/der Einrichtung oder fragst persönlich nach, ob ein Schülerbetriebspraktikum möglich ist.

Im Regelfall bewirbst du dich schriftlich. Zu deiner Bewerbung gehören ein Anschreiben und ein Lebenslauf. Ein Zeugnis musst du nicht unbedingt beilegen, manche Unternehmen sehen es aber gern. Am besten, du fragst nach.

Das ist abhängig vom Praktikumsbetrieb. Generell gilt das Jugendarbeitsschutzgesetz. Du darfst maximal 8 Stunden am Tag und 40 Stunden in der Woche arbeiten. Bist du unter 14 Jahre alt, darfst du nur 7 Stunden pro Tag und 35 Stunden in der Woche arbeiten. Am Wochenende hast du in der Regel frei. Nachtarbeit, also Arbeiten zwischen 20 und 6 Uhr, ist generell für Schülerinnen und Schüler verboten.

Na klar, jeder hat das Recht auf eine Pause! Dein Praktikumsbetrieb kann zwar die Pause beliebig festlegen, muss sich aber an gewisse Regeln halten. Die Länge der Pause ist vom Alter unabhängig und richtet sich nach der Arbeitszeit:

  • Bei 4,5 bis 6 Stunden Arbeit gibt es 30 Minuten Pause.
  • Bei mehr als 6 Stunden Arbeit gibt es 60 Minuten Pause.

In der Regel bekommst du bei einem Schülerbetriebspraktikum kein Geld.

Grundsätzlich sind ärztliche Untersuchungen für ein Schülerbetriebspraktikum nicht notwendig. Einige Einrichtungen und Unternehmen bilden dabei eine Ausnahme. In Lebensmittelbetrieben, z. B. beim Bäcker, in der Gastronomie oder in Gemeinschaftseinrichtungen, wie z. B. im Kindergarten, kann ein Gesundheitszeugnis von dir verlangt werden, da dort andere Hygienestandards gelten.

Falls du ein Gesundheitszeugnis brauchst, wird dir das rechtzeitig mitgeteilt, mindestens 6 Wochen vor Beginn des Praktikums. Das Gesundheitszeugnis stellt das örtliche Gesundheitsamt aus. Für Schülerinnen und Schüler ist ein Gesundheitszeugnis für ein Schülerbetriebspraktikum kostenfrei.

Wenn Probleme auftreten, die du nicht selbst lösen kannst, hast du eine Ansprechperson im Betrieb und auch in der Schule. Es ist hilfreich, Probleme rechtzeitig und ehrlich anzusprechen, um sie schnell und erfolgreich aus der Welt schaffen zu können.

Noch keine konkrete Idee, in welche Richtung dein Praktikum gehen soll? Lass dich von Personen inspirieren, die ihrem eigenen Wunschberuf nachgehen.

4 Bilder
  • Foto: Ein Arbeiter mir Helm in einer Werkstatt, der einen Metallbehälter an Ketten hält und Text: Ein Tag mit Betonfertigteilbauer Dominic

    Datenschutzhinweise

    Zum Abspielen von YouTube-Videos brauchen wir Deine Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

  • Foto: Zwei Frauen stehen von einem Regal mit Werkzeugen und Text: Ein Tag mit Buchbinderinnen Frieda und Anna.

    Datenschutzhinweise

    Zum Abspielen von YouTube-Videos brauchen wir Deine Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

  • Foto: Zwei Personen vor einem Computer und Text: Ein Tag mit Software- und Serviceentwicklerin Susann.

    Datenschutzhinweise

    Zum Abspielen von YouTube-Videos brauchen wir Deine Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

  • Foto: Ein Mann und Textinfo: Einen Tag mit Winzer Frédéric.

    Datenschutzhinweise

    Zum Abspielen von YouTube-Videos brauchen wir Deine Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

    Foto: Handwerkzeuge und Sägemehl sind verteilt auf einem Tisch.

    Bereit für die Praxis?

    Ob genaue Vorstellungen für deine berufliche Zukunft oder nicht: Direkt vor Ort gewinnst du Klarheit über deine beruflichen Vorstellungen. Hier hast du die Möglichkeit, hinter die Kulissen zahlreicher Unternehmen zu schauen und den Berufsalltag der verschiedensten Branchen kennenzulernen. Sprich mit Angestellten, Azubis und Studierenden, knüpfe Kontakte mit der Geschäftsführung und probiere praktisch aus, welche Tätigkeiten zu dir passen.

    Foto: Ein Mann und eine Frau schauen auf einen Laptop.

    Ihr Unternehmen hat noch Praktikumsplätze frei?

    Du hast noch Fragen?

    Schau doch in unsere FAQs oder kontaktiere zum Schülerbetriebspraktikum das zuständige Referat im SMK.

    Adresse

    Sächsisches Staatsministerium für Kultus

    Referat 44

    Carolaplatz 1 01097Dresden
    Telefon
    0351 564 69414
    E-Mail
    E-Mail

    Das könnte dich auch interessieren

    Foto: Eine Ausschnitt aus einem Podcast Production Studio
    © Annika Keymer, Sandstein Kommunikation GmbH

    Du bist auf Berufsbranchen-Entdeckungstour? Von Agrar- und Landwirtschaft bis zu kreativen Berufen – in unserem jährlichen Livestream erhältst du richtig viel Input rund um das Thema berufliche Zukunft.

    Foto: Eine Frau betrachtet Bilder auf einem Laptop, während sie auf einem Tablet zeichnet.

    Du willst wissen, was man für bestimmte Berufe mitbringen muss? Dann schau dir jetzt die Berufe-Starterpacks an!

    Zum Seitenanfang