Menü

Leistungsprobleme

Hast du Schwierigkeiten mit einem bestimmten Lehrenden, siehst du keinen Sinn im Inhalt deines Studienfachs und fehlt dir die weitere Perspektive? Bist du unmotiviert, weil andere Aspekte deines Lebens gerade in den Fokus rücken und das Studium eine Belastung für dich darstellt? Dann leidet wahrscheinlich auch deine Leistungsbereitschaft. Mit dieser Haltung bist du nicht allein und keiner dieser Punkte ist ein Grund für Scham.

Wenn du dich in einem emotionalen Dilemma befindest, kann es hilfreich sein, Beratungsstellen aufzusuchen, die nicht vordergründig mit deinem Studienfach zu tun haben. Dazu zählen die Psychosoziale Beratung oder auch studentische Beratungsstellen.

Weitere Beratungsstellen Ihrer Region findest du hier:

Um die Leistungsfähigkeit korrekt einzuschätzen, hilft es mit den Fachberatern des eigenen Studienfachs zu sprechen. Sie haben einen guten Überblick über die erforderlichen Module und helfen dabei den eigenen Rückstand realistisch zu bewerten. Mit der Analyse des eigenen Lerntyps findest du gleichzeitig Techniken und Methoden, mit denen du den Lernstoff besser strukturieren und erfassen kannst.

Möglicherweise treten auch Probleme bei der Abschlussarbeit auf und du hast Schwierigkeiten das Studium zu beenden. Hier tritt häufig eine Kombination aus emotionalen Blockaden und fehlenden Methoden auf. Während des Studiums hast du die Fähigkeit des Planens und Schreibens einer wissenschaftlichen Arbeit nicht oder unzureichend gelernt und gleichzeitig herrscht ein hoher Erwartungsdruck von innen und außen. Hier können Schreibtrainings oder Abschlusscoachings hilfreich sein. Informiere dich an Ihrer Hochschule über mögliche Angebote. Häufig werden diese vom Studentenwerk, den Bibliotheken oder Serviceeinrichtungen der Hochschulen angeboten.

Hier findest du weitere Geschichten von Menschen, denen es auch wie Dir geht.